Ostereiersuche und Malwettbewerb in Arnims Park (LZ 29.3.2018)LZ 20180329Ostern160329 0839 jpeg

Detmold-Heidenoldendorf. Rund 100 kleine Künstler des Ostereier-Malwettbewerbs hat der Heimat- und Verkehrsverein Heidenoldendorf vor Beginn des Osterfeuers mit Preisen bedacht. Dabei ging kein Kind leer aus.

Vor einigen Wochen hatten sich die Kinder am Dorfgemeinschaftshaus in Arnims Park zum Ostereier-Malen getroffen. Als Belohnung für ihre österliche Kreativität konnten sie sich am Samstagnachmittag Geschenktüten vom stellvertretenden Vorsitzenden des Heimat- und Verkehrsvereins, Manfred Strate, abholen. Die Stiftung der Preise hatten neben dem Heimatverein selbst auch einige Heidenoldendorfer Unternehmen übernommen.

 

Drei unparteiische Heimatvereinsmitglieder hatten die ovalen Kunstwerke bewertet. "Wir haben besonders auf Originalität, Farbgestaltung und Genauigkeit der Bemalung geachtet.

Alle Kinder haben sich wieder einmal sehr viel Mühe gegeben", berichtete Jury-Mitglied Heike Oetermann. Neben den künstlerischen Fertigkeiten der Kleinen zeigten sich die Verantwortlichen auch erfreut über die gute Beteiligung am Malwettbewerb. "Ein Grund dafür könnte gewesen sein, dass wir bei gutem Wetter in diesem Jahr unter freiem Himmel gemalt haben", so Oetermann.

 Seit knapp 30 Jahren richtet der Heimat- und Verkehrsverein sein Osterfest samt Malwettbewerb mittlerweile aus. Nach wie vor wird es laut dem Vorsitzenden Hans Zitzmann von den Heidenoldendorfern sehr gut angenommen. "Mittlerweile kommen Eltern, die einst selbst beim Malwettbewerb oder der Ostereiersuche mit dabei waren, nun mit ihren eigenen Kindern in den Park, um an den Aktionen teilzunehmen", weiß Zitzmann.

Neben dem Malwettbewerb kam die Ostereiersuche in Arnims Park bei den jungen und älteren Besuchern ebenfalls bestens an.

Raphael Bartling am 29.03.2016 um 08:17 Uhr